Unternehmen

Organisationsaufstellungen

Organisationsaufstellungen

In-House-Workshop
Termine nach Vereinbarung

Die Gewinne aus Organisationsaufstellungen

Organisationsaufstellungen bringen relevante Informationen über den Ist-Zustand im Unternehmenskontext, darunter auch über „versteckte“ Einflussfaktoren. Im weiteren Verlauf einer Aufstellung wird sichtbar, wie eine gute Lösung zu Ihrem Anliegen aussehen kann und was dabei zu beachten ist.

Sie können Organisationsaufstellungen nutzen, um

  • Mitarbeiter zu einem Team zusammenzuschweißen
  • ein Qualitätsanliegen zu lösen
  • die Produktivität zu heben
  • die Unternehmenskultur zu fördern
  • die Marktchancen für ein neues Produkt zu erkunden
  • die Kundenorientierung zu optimieren
  • die richtigen Mitarbeiter für die richtigen Aufgaben einzusetzen
  • Organisationsveränderungen optimal zum Ziel zu führen
  • u.v.m.

Was sind Organisationsaufstellungen?

Am Beginn jeder Organisationsaufstellung steht die Definition des Anliegens. Entsprechend dem Anliegen wählt der Klient andere Teilnehmer in der Runde als Stellvertreter aus – z.B. für den Geschäftsführer, für den Abteilungsleiter, für den Maschinisten, für die Kunden usw. Es können aber auch Stellvertreter als Produkt, als Gewinn, als Kosten u.ä. ausgewählt werden.
Anschließend stellt der Klient jeden Stellvertreter entsprechend seiner Intuition auf. So entsteht ein Anfangsbild.
Das Überraschende: die Stellvertreter  reagieren so wie die Originalpersonen oder die Originalbegriffe. Und zwar am besten dann, wenn die Stellvertreter über die Personen, für die sie stehen, gar nichts wissen. Aus den Reaktionen der Stellvertreter entstehen Bewegungen, die in einen Prozess übergehen, der schließlich zu einem Lösungsbild führt.

Die Wissenschaft hat bisher nicht herausgefunden, wie völlig fremde Personen als Stellvertreter zu Informationen über die Originalpersonen kommen, die sie ja gar nicht kennen. Es ist aber mittels soziometrischer Methoden erwiesen, dass die Bilder in den Aufstellungen die Realität widerspiegeln und in der Folge auch in der Realität „draußen“ zu realen Lösungen führen. Man weiß also nicht genau, wie  es funktioniert, man weiß nur, dass es funktioniert.

Organisationsaufstellungen sind insbesondere für solche Themen geeignet, die in Zahlen nicht oder nur unvollständig darstellbar sind, wie das Verhalten von Mitarbeitern, von Kunden oder des Marktes. Sie stehen aber keineswegs in Gegensatz zu „Daten und Fakten“, sondern ergänzen und vervollständigen diese in einem ganzheitlichen Sinne.

Wann und wo finden Organisationsaufstellungen statt?

Als besondere Veranstaltung:
vorweg findet ein Gespräch zur Bedarfserhebung zwischen dem Trainer und dem zuständigen Vorgesetzten – Geschäftsführer, Abteilungsleiter etc. – statt, in dem das Anliegen für die Aufstellung erarbeitet wird.
Die Veranstaltung selbst findet exklusiv für dieses Anliegen und dieses Unternehmen statt.  Der Vorgesetzte stellt dabei sein Anliegen auf. Weitere Mitarbeiter sind nicht anwesend. Als Stellvertreter werden vertrauenswürdige Personen von außerhalb eingeladen, die das betreffende Unternehmen nicht kennen und neutral sind.

Im Rahmen einer Teamklausur:
zu aktuellen Themen des Teams oder des Unternehmens. Als Stellvertreter können Mitglieder des Teams fungieren – um eventuelle Voreingenommenheit auszuschalten, wird die Methode der „verdeckten“ Aufstellung angewandt. Die andere Möglichkeit ist, wie schon oben beschrieben, Personen von außerhalb als Stellvertreter einzuladen.

Als individuelles Coaching:
hier sind Mini-Aufstellungen ohne Stellvertreter, sowie erweiterte Vor- und Nacharbeiten zu Aufstellungen möglich. Für nähere Informationen hier klicken.

Im Seminar „Bewegungen des Herzens“:
Hier können Sie z.B. als Teamleiter Ihr Anliegen aufstellen. Weitere Teammitglieder sind nicht anwesend. Als Stellvertreter stellen sich andere Seminarteilnehmer, die mit Ihrem Unternehmen nichts zu tun haben, zur Verfügung. In diesem Seminar findet eine ausführliche Vor- und Nacharbeit statt. Sie erhalten wirkungsvolle Anregungen und Instrumente, um das Erarbeitete im Alltag erfolgreich umzusetzen. Für nähere Informationen hier klicken.

Organisatorisches

Inhouse-Seminar
2 Tage, Termin und Ort nach Vereinbarung

Trainer

Mag. Hubert Worliczek

per E-Mail: office@cordevos.attelefonisch unter +43 664/26 114 09

AGB:

Für die Teilnahme an allen CORDEVOS-Veranstaltungen gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Auf Wunsch senden wir diese auch per Post zu.